Die Zukunft der Arbeit: Wie Vision Pro die Entwicklung vorantreibt

Kategorie
Technologie und Innovation

Keywords
Apple Vision Pro, Räumliches Rechnen, Zukunft der Arbeit, Fortschrittliche Headsets, MDM-Unterstützung

Jahr
2024

Vision Pro erschließt die aufregende Welt des räumlichen Rechnens. Ist Ihre Organisation bereit? Vision Pro ist da, und wie bei früheren Hardware- und Softwareveröffentlichungen von Apple überbieten sich Unternehmen und Bildungseinrichtungen, um die Zukunft des persönlichen und beruflichen Rechnens auszuprobieren.

Organisationen aller Art drängen darauf, an vorderster Front dieser vollständigen Neugestaltung von Arbeit und Bildung zu stehen. Die Einführung von MDM-Unterstützung in visionOS 1.1 Beta, die am 6. Februar von Apple angekündigt wurde, ist ein klares Zeichen für die bedeutenden geschäftlichen Auswirkungen, die Apple mit diesen fortschrittlichen Headsets ermöglichen möchte.

Warum es mehr ist als “nur ein weiteres Headset”

Apple ist bereits positioniert, um erfolgreicher zu sein als seine Vorgänger, die versucht haben, in den Raum des räumlichen Rechnens einzutreten. Betrachten Sie allein das App-Ökosystem. Mit bereits einer Million kompatiblen iPad- und iOS-Apps sowie über 600 Vision Pro-Apps bei der Markteinführung erscheint die neue Technologie von Apple sofort mit unmittelbarem und enormem Nutzen. Und das ist erst der Anfang.

Da das Ökosystem in den nächsten Jahren reift und die Akzeptanz zunimmt, erwarten wir eine Explosion von Geschäftsanwendungen, die weit über das hinausgehen, was wir heute überhaupt vorstellen können. Und die Möglichkeit, sich mit Ihrer Apple ID zu verbinden und Vision Pro als Display für Ihren Mac zu verwenden, zeigt die ergänzenden Fähigkeiten der Plattform. Vision Pro muss kein eigenständiges Gerät sein, das Sie extra verwenden müssen. Es passt sich nahtlos in Ihre bestehenden Workflows ein, wenn es darum geht, mit Ihren Apple-Geräten zu interagieren und sie zu verwenden.

Integration von Vision Pro in Ihr Unternehmen

Während Alltagsverbraucher möglicherweise darüber nachdenken, ob sie Vision Pro benötigen, haben Unternehmen klare und überzeugende Anwendungsfälle, um Vision Pro heute zu testen und ROI zu realisieren.

Schulung und Einarbeitung: Die von Vision Pro ermöglichten immersiven Umgebungen eignen sich ideal für die Schulung und Einarbeitung am Arbeitsplatz. Anstatt Handbücher durchzublättern oder Videos anzusehen, können Mitarbeiter in interaktive, 3D-Simulationen von Prozessen und Umgebungen eintauchen. Sie können schrittweise Anleitungen in ihrem Sichtfeld abrufen, während sie Aufgaben ausführen, um die Schulung ansprechender und effektiver zu gestalten. Vision Pro ermöglicht es auch, Anleitungen und Checklisten freihändig abzurufen, was die Schulung in Kontexten ermöglicht, in denen Mitarbeiter ihre Hände für Geräte frei benötigen.

Zusammenarbeit und Kommunikation: Vision Pro wird die Zusammenarbeit und Kommunikation in Remote- und Hybridarbeitsumgebungen verbessern. Die räumlichen Rechenfähigkeiten ermöglichen unglaublich fesselnde virtuelle Meetings, bei denen sich entfernte Teilnehmer näher fühlen als bei einem Standard-Videotelefonat. Teammitglieder können leicht auf 3D-Konzepte in dem gemeinsam genutzten virtuellen Raum annotieren und manipulieren, anstatt auf einen gemeinsamen 2D-Bildschirm beschränkt zu sein. Die Funktionen für Augenverfolgung und Gesichtsvisualisierung helfen auch dabei, wesentliche Aspekte der persönlichen Kommunikation nachzubilden.

Design und Ingenieurwesen: Für Designer, Ingenieure und Architekten ermöglicht Vision Pro Visualisierung und Zusammenarbeit auf einer neuen Ebene. Konzepte und Strukturen können in realistischem 3D im Vollformat gerendert werden, um aus jedem Blickwinkel inspiziert zu werden. Designsitzungen werden mit mehreren Stakeholdern, die einen gemeinsamen virtuellen Designraum von überall auf der Welt bewohnen, wirklich zusammenarbeitend. Kommentare und Änderungen können im Kontext angewendet werden, anstatt auf Abstraktionen angewiesen zu sein. Dies hat das Potenzial, Designzyklen zu verkürzen und kostspielige Änderungen in der Spätphase zu reduzieren.

Fazit: Vision Pro – Die Zukunft der Arbeit ist da!

Mit Vision Pro betritt Apple die Bühne des räumlichen Rechnens und revolutioniert Arbeit und Bildung. Die MDM-Unterstützung unterstreicht die ernsthafte Absicht, Geschäftsanwendungen zu fördern. Vision Pro ist nicht nur ein Headset, sondern eine umfassende Lösung für immersive Schulungen, kollaborative Meetings und revolutionäres Design. Die Zukunft beginnt jetzt!

Weitere Artikel

Große Technologieunternehmen verpflichten sich zum Schutz vor KI-Manipulation bei Wahlen

Am Freitag unterzeichneten führende Technologieunternehmen eine Vereinbarung, um freiwillig “angemessene Vorsichtsmaßnahmen” zu ergreifen, um zu verhindern, dass KI-Tools dazu verwendet werden, demokratische Wahlen weltweit zu stören.

Führungskräfte von Adobe, Amazon, Google, IBM, Meta, Microsoft, OpenAI und TikTok versammelten sich auf der Münchner Sicherheitskonferenz, um einen neuen Rahmen dafür zu verkünden, wie sie auf KI-generierte Deepfakes reagieren werden, die Wähler absichtlich täuschen. Zwölf weitere Unternehmen, darunter auch Elon Musks X, unterzeichnen das Abkommen.

Weiterlesen

OpenAI’s Sora verwandelt KI-Aufforderungen in fotorealistische Videos

OpenAIs Einstieg in die generative KI-Videowelt ist ein beeindruckender erster Schritt.

Wir wissen bereits, dass die Chatbots von OpenAI die Anwaltsprüfung ohne den Besuch der juristischen Fakultät bestehen können. Jetzt, rechtzeitig zu den Oscars, hofft eine neue OpenAI-App namens Sora darauf, das Filmemachen ohne den Besuch einer Filmhochschule zu meistern. Aktuell als Forschungsprodukt verfügbar, wird Sora an ausgewählte Kreative und eine Reihe von Sicherheitsexperten herausgegeben, die es auf Sicherheitslücken prüfen werden. OpenAI plant, es zu einem späteren, nicht näher definierten Zeitpunkt für alle angehenden Filmemacher verfügbar zu machen, entschied sich jedoch dafür, es im Voraus vorzustellen.

Weiterlesen